» AUSSTELLUNG «

Tony Cragg – Sculptures: Body and Soul

7/07 – 6/11

Mit einer Auswahl zentraler Skulpturen und Zeichnungen der letzten zwei Jahrzehnte würdigt die ALBERTINA erstmals das international angesehene Werk des 1949 in Liverpool geborenen und in Wuppertal und Berlin lebenden Tony Cragg. In seinem skulpturalen Schaffen vollzieht sich eine Entwicklung von der figurativen zur abstrahierten Form. Der Umgang mit unkonventionellen Materialien führt zu einer sehr unterschiedlich wahrnehmbaren Präsenz der Skulptur im Raum. In Craggs Zeichnungen handelt der Künstler – gerne in Serien – sowohl gegenständliche wie auch abstrakte Motive ab. Die Ausstellung ist vom 7. Juli bis 6. November 2022 in der ALBERTINA zu sehen.

Albertina Museum Albertinaplatz 1, 1010 Wien.

Öffnungszeiten:
Donnerstag – Dienstag: 10:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 – 21:00 Uhr

www.albertina.at

© Sebastian Drueen

In Kooperation mit:

» AUSSTELLUNG «

Danny Minnick – My Own Private Paradise

21/05 – 21/08/22

Die Kulturstiftung Schloss Britz präsentiert in Zusammenarbeit mit der Galerie Geuer und Geuer Art (Düsseldorf) und der Galerie Saal (Ludwigshafen) Gemälde des neoexpressionistischen amerikanischen Künstlers Danny Minnick.

Minnick ist außerdem lebenslanges Mitglied von The Actors Studio und Profi-Skateboarder.

My Own Private Paradise wurde von 2020-2022 in New York und Los Angeles geschaffen. Dieses umfangreiche Werk dreht sich um zeitgenössische Kultur, Freunde, Beziehungen, Familie, die Antike und das Leben nach dem Tod.

Minnick lebt und arbeitet in Los Angeles und New York.

Der Künstler wird anwesend sein.

Schloss Britz
Alt-Britz 73
12359 Berlin

www.schlossbritz.de
030 609 79 23 – 0

Um telefonische Voranmeldung für die Vernissage wird ausdrücklich gebeten.

Anlässlich der Ausstellung erscheint auch eine neue Grafikedition des Künstlers.

In Kooperation mit:

» AUSSTELLUNG «

Dieter Nuhr – Von Fernen umgeben

08/05 – 26/06/22

Eröffnung am 07/05 um 16:00 Uhr.
Der Künstler wird anwesend sein.

Osthaus Museum Hagen
Museumsplatz 1
58095 Hagen

Für die Anmeldung wenden Sie sich bitte direkt an das Osthaus Museum.
Weitere Informationen entnehmen Sie der Homepage des Museums.

02331-2073138
www.osthausmuseum.de

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag: 12:00 – 18:00 Uhr
Montag geschlossen

» AUSSTELLUNG «

10 JAHRE NTV INSIDE ART
JUBILÄUMSJAHR 2022

Mit Heinz Mack und vielen anderen Künstlern

Heinz Mack

Die Sondergrafik zur Biennale – Jetzt exklusiv bei ntv art

Anlässlich der 59. Kunstbiennale in Venedig, auf welcher Heinz Mack mit seiner Ausstellung „The Vibration of Light“ als Collateral Event offiziell in der Marciana am Markusplatz vertreten ist, erscheint diese limitierte und von Hand signierte Sondergrafik in einer Auflage von 50 Exemplaren. Die 70 x 60 cm große Grafik zeigt eine für Heinz Mack typische chromatische Komposition aus überwiegend verschiedenen Blautönen, die das Zentrum ausfüllen und von Rot- und Gelbtönen eingefasst werden.

Erfahren Sie mehr über die Sondergrafik und sichern Sie sich eines der wenigen Exemplare exklusiv bei ntv art.

Zur Grafikedition

Weitere erlesene Werke

Unikate und die Skulpturen-Edition Einheit

Skulpturen-Edition 2020

Keramik, Echtgold patiniert 37 x 20 x 18 cm,
35 Exemplare

Bestellen Sie hier
Collage 2018

Collage auf Büttenpapier, 106 x 76 cm,
Unikat

Bestellen Sie hier
Zeichnung 2012

Pastellkreide auf Büttenpapier, 67 x 55 cm,
Unikat

Bestellen Sie hier
» AUSSTELLUNG «

Heinz Mack – Vibration of Light
Collateral Event der 59. Biennale di Venezia

23/04 – 17/07

Gemeinsam mit der am Markusplatz gelegenen Biblioteca Nazionale Marciana in Venedig präsentieren wir vom 23. April bis 17. Juli 2022 den Collateral Event der 59. Biennale di Venezia „Heinz Mack – Vibration of Light / Vibrazione della luce“. In einer imposanten Rauminstallation werden großformatige Gemälde und Lichtstelen sowie eine vier Meter hohe, eigens für diese Ausstellung geschaffene Spiegelskulptur von Heinz Mack gezeigt. An einem der wohl ikonischsten Schauplätze Venedigs, dem geschichtsträchtigen Sala Sansoviniana, der ausschließlich über das Museo Correr zu erreichen ist, werden Macks Werke aus einer Schaffenszeit der letzten 60 Jahre in einen kunsthistorisch eindrucksvollen Dialog mit Wand- und Deckengemälden von Tizian, Tintoretto und Veronese gesetzt. In einem Innenhof des an die Marciana anschließenden Palazzo Reale wird als weiteres Highlight eine 3,40 Meter hohe Edelstahl-Stele des Künstlers positioniert. Der Innenhof ist sowohl vom Markusplatz als auch, wenn die verbindende Zugbrücke heruntergelassen ist, von den Giardini Reali aus zugänglich.

Die Vernissage findet am 23. April um 16:30 Uhr im Beisein des Künstlers statt.

Um Voranmeldung wird ausdrücklich gebeten.

Sale Monumentali der Biblioteca Nazionale Marciana
Zugang zur Ausstellung über das Museo Correr
Piazza San Marco n.52 – Ala Napoleonica I –
30124 Venedig
www.marciana.venezia.sbn.it

Öffnungszeiten: 10:00-17:00 Uhr (letzter Einlass 16:00 Uhr)

(aufgrund der COVID-19-Pandemie können sich die Öffnungszeiten kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld Ihres Besuches auf der Homepage des Museo Correr)

https://correr.visitmuve.it

Anlässlich der Ausstellung erscheinen ein Katalog sowie ein Portfolio, bestehend aus drei neuen Grafiken des Künstlers, die Sie in Kürze in unserem Onlineshop abrufen können.

In Kooperation mit:

» AUSSTELLUNG «

Dieter Nuhr – Die Ferne vermessen

04/04 – 13/05.2022

„Witzig, wortgewandt und kritisch – so kennt man Dieter Nuhr aus dem Fernsehen. Doch der Mann, der einst Kunst mit Schwerpunkt Malerei studiert hat, arbeitet als Künstler auf verschiedenen Plattformen. Neben der Satire widmet er sich der konzeptuellen Fotografie und der digitalen Bilderschaffung. Reisend durchmisst er die Welt, dokumentiert abseitige Welten, verwandelt sie in Bilder und schafft so ein Archiv der Fremde. Seine detaillierten Beobachtungen mit der Kamera fragen danach, was bildwert ist. Nuhr schält die Motive aus ihrer natürlichen Umwelt heraus, verwebt sie in zahllosen Ebenen und erzeugt mit selbst programmierten Pinseln, die er mit Bilddaten und Farben belegt, eine Mischform aus Malerei und Fotografie. Dieter Nuhrs Werke eröffnen einen fragenden, oft melancholischen Blick auf die Rätselhaftigkeit des Daseins. Die Überlagerung von Bildmaterial aus verschiedenen Zeiten und Orten wirkt wie ein Abbild der Erinnerung. Auch im Hirn überlagern sich Bilder, heben sich zeitliche Differenzen auf, verschwimmen die Eindrücke. Das Sichtbare erscheint geisterhaft und wird durchscheinend. Die Bilder verlieren sich, das Motiv wirkt entfernt, wie vernebelt und stellt in seiner der Wirklichkeit entrückten Darstellung die Frage nach dem, was ist und was war, nach dem, was sichtbar ist und was dahintersteckt.”

Die Vernissage findet am 3. April um 14 Uhr im Beisein des Künstlers statt. Für die Anmeldung wenden Sie sich bitte direkt an den Kunstverein Ulm.

Kunstverein Ulm e.V.
Kramgasse 4,
89073 Ulm
Tel: 0731 66258
www.kunstverein-ulm.de

Mi bis Fr 14:00 – 18:00 Uhr
Sa & So 11:00 – 17:00 Uhr

In Kooperation mit:

» AUSSTELLUNG «

Stephan Kaluza – Fiction / Non-Fiction

08/04 – 30/04

In enger Kooperation mit dem nahgelegenen Andreas Quartier Düsseldorf präsentieren wir vom 8. bis 30. April 2022 die Ausstellung „Fiction / Non-Fiction“ des deutschen Ausnahmemalers Stephan Kaluza. Die umfangreiche Einzelausstellung, die neben unseren Galerieräumen in der Heinrich-Heine-Allee 19 auch das Studio 44 im Andreas Quartier in der Düsseldorfer Altstadt gleichzeitig bespielt, konzentriert sich auf aktuelle Werke, die der Künstler innerhalb der letzten 12 Monate geschaffen hat. Ausgestellt werden fotorealistische, teils großformatige Leinwandarbeiten aus seiner beliebten Serie „Transit II“, die beeindruckende Wald- und Wasserdarstellungen aus einheimischen, aber auch tropischen Gebieten zeigen. Ergänzt werden die Landschaftsmotive, die der Künstler aus verschiedenen Fotoaufnahmen neu auf der Leinwand zu einer fiktionalen Naturlandschaft zusammensetzt, von Werken seiner neu begonnenen Serie „Somnia“, die erstmals der Öffentlichkeit präsentiert werden. In diesen zeigt Kaluza zu Film-Stills angehaltene Szenen aus bekannten Spielfilmen, die sich teilweise zu einer Sequenz, bestehend aus mehreren Film-Stills, zusammenfügen lassen und bildübergreifende Erzählstruktur aufweisen.

Auch bei diesen Werken offenbart Kaluza, der u.a. als Autor auch Theaterstücke schreibt, nicht nur sein meisterliches Können als Maler, sondern vor allem sein beeindruckendes Gespür für Bilddramaturgie.

Die Vernissage findet in unserer Galerie am 08. April um 19:30 Uhr im Beisein des Künstlers statt. Der zweite Teil der Ausstellung wird gemeinsam um 21:00 Uhr im Studio 44 im Andreas Quartier, in der Mühlenstraße 34 eröffnet.

Es wird um Voranmeldung gebeten.

In Kooperation mit:

» AUSSTELLUNG «

Bryan Adams – Exposed

Große Ausstellungseröffnung „Bryan Adams – Exposed“ am Sonntag, dem 13. März 2022,  ab 17:30 Uhr in der Galerie Geuer & Geuer Art, Heinrich-Heine-Allee 19, 40213 Düsseldorf. Der Künstler war anwesend sein.

Wir zeigen mehr als dreißig Fotografien des Kanadiers Bryan Adams aus seiner Serie „Exposed“, für die der weltrühmte Sänger und Songwriter Größen des internationalen Showbusiness porträtiert hat.  Weltstars wie Amy Winehouse, Mick Jagger, Mickey Rourke oder Kate Moss hatte er bereits vor seiner Kamera – und sogar Queen Elizabeth II. – neben zwei Paar Gummistiefeln.

Im Anschluss an die Eröffnung fand im benachbarten Andreas Quartier, Mühlenstraße 34, 40213 Düsseldorf eine geschlossene Anschlussveranstaltung inkl. Art Talk mit Bryan Adams statt. Moderation: Wolfram Kons.

Im Rahmen dieser Aktionen erschien außerdem die neue Edition „Amy Winehouse, Lying on the sofa, Los Angeles, 2007“. Diese ist ab sofort in unserem Online-Shop zum Vorzugspreis von 2.800,00 € (inkl. MwSt. und zzgl. Versand) erhältlich. Darüber hinaus erschien ein exklusives Interview mit dem Künstler Bryan Adams in der Bild am Sonntag.

» KUNSTAKTION «

Niclas Castello – The Castello Cube

Einladung zur Ausstellungseröffnung

In einer einzigartigen, spektakulären Kunstaktion von dem deutschen Künstler Niclas Castello wird am 2. Februar 2022 für wenige Stunden ein Kunstwerk der ganz besonderen Art im Central Park in New York zu sehen sein. Bei diesem Objekt handelt es sich um einen 186 kg schweren Cube aus 24-karätigem Gold, dessen Materialwert bei 10 Millionen Euro liegt. Als erstes Kunstobjekt der Welt, das aus 999,9 Fine Gold besteht, schreibt Castello mit seinem nach ihm benannten Castello Cube Kunstgeschichte. Die Präsentation, die von einem Countdown am Time Square begleitet wird, findet unter hohen Sicherheitsvorkehrungen statt. Für wenige Stunden ist der 45 x 45 x 45 cm große Würfel aus Gold, der als Sinnbild für das Licht und die Sonne steht, für die Öffentlichkeit frei zugänglich und darf sogar berührt werden. Insgesamt sind über 4500 Arbeitsstunden in die Erschaffung des Kunstobjekts, das bis zum Abend am Naumburg Bandshell aufgestellt sein wird, geflossen.

Weitere Infos über den Künstler und zu seinen Werken finden Sie hier und in unserem Onlineshop.

» AUSSTELLUNG «

Heinz Mack: Die Architektur der Farbe.
Collagen auf Papier

Einladung zur Ausstellungseröffnung

Gemeinsam mit dem Künstler Heinz Mack eröffnen wir am 05. November 2021 um 18:30 Uhr seine neue Ausstellung „Heinz Mack. Architektur der Farbe – Collagen auf Papier“, die wir anlässlich seines 90. Geburtstags in unserer Düsseldorfer Galerie veranstalten. Ausgestellt werden über 30 Collagen des Künstlers, die bisher noch nicht Teil einer musealen Präsentation waren, sowie eine Auswahl bisher noch nicht gezeigter Werke.

Heinz Mack. Architektur der Farbe – Collagen auf Papier

05. November bis 05. Dezember 2021
Galerie Geuer & Geuer Art, Heinrich-Heine-Allee 19, 40213 Düsseldorf
Vernissage am 05. November 2021 um 18:30 Uhr

Heinz Mack wird bei der Eröffnung anwesend sein.
Es erscheint ein Katalog zur Ausstellung.

Um Voranmeldung wird gebeten!

Für diese Veranstaltung gilt die 3G-Regel. Bitte halten Sie einen entsprechenden Nachweis am Eingang parat. In der Galerie gilt die Maskenpflicht.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es ggf. zu kurzen Wartezeiten kommen kann, da wir immer nur eine begrenzte Anzahl an Personen in die Galerie einlassen können.

In Kooperation mit:

» AUSSTELLUNG «

Stefan Szczesny – Gemälde. Aquarelle. Skulpturen.

Vom 22. August bis einschl. 17. Oktober 2021 präsentiert die Galerie Geuer & Geuer Art gemeinsam mit dem artstar Verlag die Ausstellung „Gemälde. Aquarelle. Skulpturen.“ von Künstler Stefan Szczesny in der Suite 44 im Andreas Quartier, Düsseldorf. Neben großformatigen Leinwänden und Edelstahlskulpturen im Außenbereich präsentieren die Verantwortlichen und der Künstler Ihnen auch die exklusive Segel-Edition zum Projekt „Sailing #Art4GlobalGoals“, welches am 22.08.2021 Weltpremiere in Monheim am Rhein feierte.

Die Ausstellung hat jeweils von Mittwoch – Samstag von 12:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist kostenlos.

Sie finden uns hier:
Andreas Quartier, Suite 44
Mühlenstr. 34
40213 Düsseldorf

Naheliegende Parkmöglichkeiten finden Sie hier: Parkhaus Kunsthalle – Einfahrt Mutter-Ey-Straße | Parkhaus Kunstsammlung – Einfahrt Neubrückstraße | Parkhaus Kö-Bogen – Einfahrt Kö-Bogen Tunnel

Weitere Informationen zum Projekt „Sailing #Art4GlobalGoals“ finden Sie beim artstar Verlag.

» AUSSTELLUNG «

Gottfried Helnwein – Quel silenzioso bagliore

Vom 02. Juli bis 15. August 2021 zeigt die Biblioteca Nazionale Marciana am Markusplatz in Venedig die Ausstellung „Quel silenzioso bagliore“ von Gottfried Helnwein in Kooperation mit dem Ministero della Cultura, der Fondazione Musei Civici Venezia, der Edition Minerva und Geuer & Geuer Art. Das Museum ist täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Zugang erfolgt über das benachbarte Museo Correr.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Homepage des Museums: zur Webseite

Sale Monumentali della Biblioteca Nazionale Marciana
Piazza San Marco No. 52
30124 Venedig, Italien
Telefon: 0039 041 240 5211

Die Eröffnung findet am 02. Juli um 16:00 Uhr im Beisein des Künstlers statt.

In Kooperation mit:

» AUSSTELLUNG «

Julian Schnabel und Jiri Dokoupil

Vom 27. Juni bis 15. August 2021 zeigt das Osthaus Museum in Hagen in Kooperation mit Geuer & Geuer Art die Gemeinschaftsarbeiten von Julian Schnabel und Jiri Dokoupil. In einer einzigartigen Ausstellung werden erstmals die 2018 entstandenen Großformate gezeigt. Parallel dazu präsentiert das Osthaus Museum über 80 grafische Werke von Julian Schnabel aus den Jahren 1983 bis heute.

Osthaus Museum Hagen
Museumsplatz 1
58095 Hagen
Telefon: 02331 20 73 138
www.osthausmuseum.de

Die Eröffnung findet am 26. Juni 2021 um 16 Uhr im Beisein beider Künstler statt.

Anmeldungen für die Vernissage werden ausschließlich vom Museum entgegen genommen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage des Museums.

In Kooperation mit:

» AUSSTELLUNG «

Gottfried Helnwein
Schlaf der Vernunft // Das stille Leuchten

Gleich mit einer Doppelausstellung erfreut der österreichisch-irische Maler Gottfried Helnwein seine Fans in Deutschland. So zeigt das Ludwig Museum in Koblenz eine umfassende Werkschau des Künstlers mit über 30 teils großformatigen Gemälden unter dem Titel „Schlaf der Vernunft“ vom 11. April bis 30. Mai 2021. In Kooperation mit dem Ludwig Museum präsentieren wir in unserer Düsseldorfer Galerie weitere Werke des Künstlers, die er eigens für diese Ausstellung geschaffen hat, darunter vierzehn neue Gemälde aus den Serien „The Murmur of the Innocents“, „The Destasters of War“ und „Red Sleep“. Ergänzt werden diese Leinwandarbeiten von schwarz-weißen Fotografien, die berühmte Persönlichkeiten aus der Musik- und Filmbranche wie z.B. Mick Jagger, Keith Richards, aber auch Selbstporträts des Künstlers zeigen. Die Ausstellung, die den Titel „Das stille Leuchten“ trägt, kann unter vorheriger telefonischer Voranmeldung vom 9. April bis 4. Mail 2021 montags bis freitags kostenfrei besichtigt werden. Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnungen der Bundesregierung Deutschlands müssen die geplanten Vernissagen mit dem Künstler leider entfallen, werden aber ggf. noch nachgeholt werden.

Die neuen Werke des Künstlers finden Sie auch bei uns im Onlineshop.

In Kooperation mit:

» MEDIENKOOPERATION «

ntv inside art: Gottfried Helnwein – Kunst als Waffe
Die neue Dokumentation mit Wolfram Kons

22/11, 29/11 & 29/11/2020

Wolfram Kons, der unter anderem bekannt aus «Guten Morgen Deutschland» und der ntv-Kunstexperte ist, besucht den Weltstar des Hyperrealismus Gottfried Helnwein auf seinem Bilderbuch-Schloss in Tipperary, Irland. Helnwein ist einer der bekanntesten, aber auch umstrittensten deutschsprachigen Künstler der Gegenwart. Die Doku wird am Sonntag, den 22. November um 18:30 Uhr erstmalig auf ntv ausgestrahlt. Samstag, den 28. November um 9.30 Uhr und am Sonntag, den 29. November um 14.05 Uhr bei ntv wiederholt.

Gottfried Helnwein wurde 1948 in Wien geboren, besuchte die Höhere Graphische Lehr- und Versuchsanstalt und studierte Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Er bedient ein weites Feld künstlerischer Techniken: Neben Zeichnungen, Aquarell-, Acryl- sowie der Ölmalerei gehört auch die Fotografie zu seinem Repertoire. Bekannt wurde Helnwein vor allem durch seine hyperrealistischen Bilder von verwundeten und bandagierten Kindern. Im Zentrum seines Schaffens stehen die Themen Verletzung, Gewalt, Schmerz und Tabuthemen nach dem Zweiten Weltkrieg, wie die Hintergründe des Nationalsozialismus. „Kunst ist für mich eine Waffe, mit der ich zurückschlagen kann“, sagt Helnwein.

Die Kunst und seine Familie bestimmen Helnweins Leben. Mit seiner Familie lebt er seit 1997 im Süden Irlands. Seit 2002 hat er darüber hinaus auch ein Atelier in Los Angeles. In «ntv Inside Art» trifft Wolfram Kons den gebürtigen Wiener auf seinem Castle Gurteen de la Poer. Er erfährt unter anderem, warum Donald Duck für Helnwein ein Erlöser aus der Dunkelheit seiner tristen Kindheit war, warum bei ihm Enten niemals im Kochtopf landen, warum Helnwein mit Bäumen spricht und was hinter seinen Bildern steckt. „Meine Kunst ist keine Antwort. Es ist eine Frage“, sagt Helnwein über seine Arbeit. „Es ist faszinierend, diesem Mann bei der Arbeit zuzusehen. Er ist ein echter Meister der Malerei. Der Weltmeister des Hyperrealismus“, meint Wolfram Kons.

Anlässlich der Dokumentation erscheint exklusiv in Kooperation mit ntv art die limitierte und von Hand signierte Grafikedition „The Murmur of Innocent“ in einer Auflage von n48 Exemplaren. Das 70 x 100 cm große Werk können Sie bei uns im Onlineshop bestellen.

In Kooperation mit: