Denis Adushkin

Denis Adushkin

ADUSHKIN

Biografie

Denis Pavlovich Adushkin, 1976 in Kasachstan geboren, ist ein ukrainischer Künstler, dessen expressive, neoimpressionistische Landschaftsmalerei stark an Monet, Surat und van Gogh erinnert. Protegiert von Julian Schnabel, der Adushkins Bildwerke mit einem Ingmar Bergman Film vergleicht, war der Nachwuchskünstler in der von Schnabel kuratierten Gruppenausstellung „Unknown“ erstmalig in Deutschland 2016 im Ludwig Museum Koblenz zu sehen. Im Anschluss wurde die Ausstellung in der Kolvenburg im Münsterland erfolgreich präsentiert. Einzelausstellungen in der Schweiz sowie in Deutschland folgten. Schnabel selbst hat auch diese kuratiert und eröffnet.

© Geuer & Geuer Art GmbH

weiterlesen...

Im Mittelpunkt von Adushkins bisherigen Schaffens steht die Bildserie „Memory of the Mountain Guide“, die den bekannten, schweizerischen Bergführer Andrea Florinth zeigt, der 1986 bei einem Lawinenunglück ums Leben kam. Adushkin inszeniert Florinth bei der Rückkehr von seiner Jagd, stellt ihn in der Rückenansicht mit Flinte und erlegtem Hasen dar. Dabei variiert er das Thema, führt den Betrachter mal durch Bergtäler, Wiesen oder Flusslandschaften, stets aber auf den Fersen Florinths.

Adushkin widmet sich darüber hinaus auch der Aquarellmalerei, die es ihm ermöglicht, unter freiem Himmel zu arbeiten und die Landschaft so einzufangen, wie er sie sieht und künstlerisch empfindet.

Denis Adushkin lebt und arbeitet in Kiev.

PROJEKTE

AUSSTELLUNG

Memory of the mountain guide

10/04 – 12/05/2019

Created by Julian Schnabel

© Uwe Ehrensmann / Geuer & Geuer Art GmbH