JULIAN SCHNABEL

DAVID LACHAPELLE

HERMANN NITSCH

GÜNTHER UECKER

TONY CRAGG

ALEX KATZ

JIRI DOKOUPIL

HEINZ MACK

LEON LÖWENTRAUT

ERWIN WURM

H.A. SCHULT

JONATHAN MEESE

DANNY MINNICK

Geuer & Geuer Art

» Seit 1989 und in der dritten Generation auf dem internationalen Kunstmarkt für Sie tätig.
Unsere Nähe zu den Künstlern ist Ihr persönlicher Vorteil! «

Aktuelles

Sehr geehrte Kunden und Kundinnen,

wir möchten Sie auf unsere aktuellen, Corona-bedingten Öffnungszeiten hinweisen:

Montags bis freitags von 11:00 bis 18:00 Uhr
Samstags ist die Galerie nur nach vorheriger Terminabsprache geöffnet

Bitte beachten Sie, dass bei uns die 2G-Regel sowie eine Maskenpflicht gilt.

Vom 23.12.21 bis 11.01.22 machen wir Betriebsferien. Sowohl die Galerie als auch unser Büro bleiben in dieser Zeit geschlossen.

Wir wünschen Ihnen eine besinnliche (Vor-)Weihnachtszeit und bitte bleiben Sie gesund.

Ihr Geuer & Geuer Art Team

Dear customers,

we would like to draw your attention to our current Corona-related opening hours:

Mondays to Fridays from 11:00 am to 06:00 pm.

Saturdays the gallery is open by appointment only.

Please note that entrance to our gallery is currently only possible for visitors who can show a proof of vaccination or recovery from Covid-19.
Wearing a mask is mandatory.

We will be taking a company vacation from 12/23/21 to 01/11/22.
Both the gallery and our office will be closed during this time.

We wish you a merry (pre)Christmas season and wish you all good health.

Your Geuer & Geuer Art Team

» AUSSTELLUNG «

Heinz Mack: Die Architektur der Farbe.
Collagen auf Papier

Einladung zur Ausstellungseröffnung

Gemeinsam mit dem Künstler Heinz Mack eröffnen wir am 05. November 2021 um 18:30 Uhr seine neue Ausstellung „Heinz Mack. Architektur der Farbe – Collagen auf Papier“, die wir anlässlich seines 90. Geburtstags in unserer Düsseldorfer Galerie veranstalten. Ausgestellt werden über 30 Collagen des Künstlers, die bisher noch nicht Teil einer musealen Präsentation waren, sowie eine Auswahl bisher noch nicht gezeigter Werke.

Heinz Mack. Architektur der Farbe – Collagen auf Papier

05. November bis 05. Dezember 2021
Galerie Geuer & Geuer Art, Heinrich-Heine-Allee 19, 40213 Düsseldorf
Vernissage am 05. November 2021 um 18:30 Uhr

Heinz Mack wird bei der Eröffnung anwesend sein.
Es erscheint ein Katalog zur Ausstellung.

Um Voranmeldung wird gebeten!

Für diese Veranstaltung gilt die 3G-Regel. Bitte halten Sie einen entsprechenden Nachweis am Eingang parat. In der Galerie gilt die Maskenpflicht.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es ggf. zu kurzen Wartezeiten kommen kann, da wir immer nur eine begrenzte Anzahl an Personen in die Galerie einlassen können.

In Kooperation mit:

» NTV KUNSTHERBST 2021 «

mit Leon Löwentraut, Gaby Fey und Allen Jones

Kunst-Herbst 2021 bei ntv: Drei neue Folgen „Inside Art“
Zum Auftakt trifft ntv Kunstexperte Wolfram Kons den jungen Malerstar Leon Löwentraut

Ob gigantische Kunstkonstruktion aus Containern oder die Illumination des Düsseldorfer Fernsehturms: Leon Löwentraut denkt und arbeitet groß. Aus dem “Wunderkind der Malerei“ ist mit nur 23 Jahren ein erfolgreicher junger Künstler geworden. Zum Auftakt des Kunst-Herbsts 2021 bei ntv mit drei neuen exklusiven Dokumentationen über zeitgenössische Künstler*innen trifft ntv Kunstexperte Wolfram Kons den polarisierenden Malerstar in seinem brandneuen Atelier in Portugal uns spricht mit ihm über seine neusten Werke und Projekte. Wolfram Kons begleitet den heute 23 Jahre alten Leon Löwentraut für „Inside Art“ bereits seit einigen Jahren hautnah, erlebte, wie aus dem “Wunderkind der Malerei“, das anfangs noch in seinem Kinderzimmer malte, ein erfolgreicher junger Künstler wurde, dessen Farben heute europaweit in Ausstellungen und Museen strahlen.

„Die Entwicklung von Leon Löwentraut ist extrem außergewöhnlich“, resümiert Wolfram Kons. „Vom Malen im Kinderzimmer bis zu Ausstellungen in Florenz und Venedig ist es ein langer Weg. Wir sind ihn von Anfang an mit der Kamera mitgegangen. Leon polarisiert wie wohl kein anderer Künstler in Deutschland zurzeit. Es ist extrem spannend zu sehen, wie sich Fans und Feinde jedes Jahr gewaltig steigern.“

„Inside Art: Leon Löwentraut – Think Big“ läuft am Freitag, 1. Oktober um 18:30 Uhr bei ntv.
Die Dokumentation wird am Samstag, den 2. Oktober um 8.30 Uhr und am Sonntag, den 3. Oktober um 10:30 Uhr bei ntv wiederholt.

In der nächsten Ausgabe von „Inside Art“ trifft Wolfram Kons am Freitag, den 29. Oktober um 18.30 Uhr (Wiederholungen am Sa., 6.11. um 08.30 und am So., 7.11. um 10:30 Uhr) die Unterwasserfotografin Gaby Fey. Am Freitag, den 26. November (Wiederholungen am Sa., 4.12. um 08:30 Uhr und So., 5.12, um 10:30 Uhr) besucht Wolfram Kons dann den britischen Pop-Art-Künstler Allen Jones.

Alle „Inside Art“ Sendungen sind bereits vorab auf TVNOW abrufbar.

In Kooperation mit:

» AUSSTELLUNG «

Stefan Szczesny – Gemälde. Aquarelle. Skulpturen.

Vom 22. August bis einschl. 17. Oktober 2021 präsentiert die Galerie Geuer & Geuer Art gemeinsam mit dem artstar Verlag die Ausstellung „Gemälde. Aquarelle. Skulpturen.“ von Künstler Stefan Szczesny in der Suite 44 im Andreas Quartier, Düsseldorf. Neben großformatigen Leinwänden und Edelstahlskulpturen im Außenbereich präsentieren die Verantwortlichen und der Künstler Ihnen auch die exklusive Segel-Edition zum Projekt „Sailing #Art4GlobalGoals“, welches am 22.08.2021 Weltpremiere in Monheim am Rhein feierte.

Die Ausstellung hat jeweils von Mittwoch – Samstag von 12:00 – 18:00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist kostenlos.

Sie finden uns hier:
Andreas Quartier, Suite 44
Mühlenstr. 34
40213 Düsseldorf

Naheliegende Parkmöglichkeiten finden Sie hier: Parkhaus Kunsthalle – Einfahrt Mutter-Ey-Straße | Parkhaus Kunstsammlung – Einfahrt Neubrückstraße | Parkhaus Kö-Bogen – Einfahrt Kö-Bogen Tunnel

Weitere Informationen zum Projekt „Sailing #Art4GlobalGoals“ finden Sie beim artstar Verlag.

Vom 28. August bis 28. November 2021 zeigt die Kunsthalle Messmer in Riegel am Kaiserstuhl die Ausstellung „Mel Ramos & Erro – Legenden der Pop Art“ in Kooperation mit Geuer & Geuer Art und der Galerie Hilger. Das Museum ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Homepage des Museums: zur Webseite

In Kooperation mit:

» AUSSTELLUNG «

Gottfried Helnwein – Quel silenzioso bagliore

Vom 02. Juli bis 15. August 2021 zeigt die Biblioteca Nazionale Marciana am Markusplatz in Venedig die Ausstellung „Quel silenzioso bagliore“ von Gottfried Helnwein in Kooperation mit dem Ministero della Cultura, der Fondazione Musei Civici Venezia, der Edition Minerva und Geuer & Geuer Art. Das Museum ist täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Zugang erfolgt über das benachbarte Museo Correr.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Homepage des Museums: zur Webseite

Sale Monumentali della Biblioteca Nazionale Marciana
Piazza San Marco No. 52
30124 Venedig, Italien
Telefon: 0039 041 240 5211

Die Eröffnung findet am 02. Juli um 16:00 Uhr im Beisein des Künstlers statt.

In Kooperation mit:

» AUSSTELLUNG «

Julian Schnabel und Jiri Dokoupil

Vom 27. Juni bis 15. August 2021 zeigt das Osthaus Museum in Hagen in Kooperation mit Geuer & Geuer Art die Gemeinschaftsarbeiten von Julian Schnabel und Jiri Dokoupil. In einer einzigartigen Ausstellung werden erstmals die 2018 entstandenen Großformate gezeigt. Parallel dazu präsentiert das Osthaus Museum über 80 grafische Werke von Julian Schnabel aus den Jahren 1983 bis heute.

Osthaus Museum Hagen
Museumsplatz 1
58095 Hagen
Telefon: 02331 20 73 138
www.osthausmuseum.de

Die Eröffnung findet am 26. Juni 2021 um 16 Uhr im Beisein beider Künstler statt.

Anmeldungen für die Vernissage werden ausschließlich vom Museum entgegen genommen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage des Museums.

In Kooperation mit:

» AUSSTELLUNG «

2. SYLT ART FAIR
23. MAI BIS 10. SEPTEMBER 2021

Von Sonntag, dem 23. Mai 2021, bis einschließlich Freitag, dem 10. September 2021, präsentieren die Düsseldorfer Galerie Geuer & Geuer und der artstar Verlag auf 600 qm zeitgenössische Kunst der Spitzenklasse – in der „Neuen Bootshalle“ in List, der nördlichsten Stadt Deutschlands.

Gezeigt werden Arbeiten von internationalen Top-Künstlern wie Gottfried Helnwein, Günther Uecker, Heinz Mack, Gerhard Richter, Julian Schnabel, Damien Hirst, David LaChapelle, Jonathan Meese, Markus Lüpertz, A.R. Penck, Jeff Koons, Tony Cragg, Hermann Nitsch, Igor Oleinikov, Leon Löwentraut, Stefan Szczesny, Jiri Dokoupil, David Gerstein, Gaby Fey, Ben Buechner, Michael Patrick Kelly sowie weiterer Kunststars. Die viermonatige Ausstellung wird ergänzt durch spannende Veranstaltungen wie u.a. Künstlertalks, Art Nights, Podiumsdiskussionen sowie mehreren Vernissagen mit Anwesenheit der Künstler, sofern die behördlichen Auflagen dies erlauben, und unter sorgfältiger Einhaltung aller Auflagen. Die Ausstellung wird zwischenzeitlich mehrmals umgestaltet, damit die Besucher immer wieder neue Kunst entdecken können.

Mehr Informationen zur Sylt Art Fair finden Sie hier.

Sylt Art Fair

23.05. – 10.09.2021
Neue Bootshalle List
Am Hafen 5
25992 Lis

Öffnungszeiten: täglich von 11:00- 19:00 Uhr

Der Eintritt ist frei!
Kostenlose Parkplätze befinden sich direkt an der Halle.

www.syltartfair.de

In Kooperation mit:

» AUSSTELLUNG «

Gottfried Helnwein
Schlaf der Vernunft // Das stille Leuchten

Gleich mit einer Doppelausstellung erfreut der österreichisch-irische Maler Gottfried Helnwein seine Fans in Deutschland. So zeigt das Ludwig Museum in Koblenz eine umfassende Werkschau des Künstlers mit über 30 teils großformatigen Gemälden unter dem Titel „Schlaf der Vernunft“ vom 11. April bis 30. Mai 2021. In Kooperation mit dem Ludwig Museum präsentieren wir in unserer Düsseldorfer Galerie weitere Werke des Künstlers, die er eigens für diese Ausstellung geschaffen hat, darunter vierzehn neue Gemälde aus den Serien „The Murmur of the Innocents“, „The Destasters of War“ und „Red Sleep“. Ergänzt werden diese Leinwandarbeiten von schwarz-weißen Fotografien, die berühmte Persönlichkeiten aus der Musik- und Filmbranche wie z.B. Mick Jagger, Keith Richards, aber auch Selbstporträts des Künstlers zeigen. Die Ausstellung, die den Titel „Das stille Leuchten“ trägt, kann unter vorheriger telefonischer Voranmeldung vom 9. April bis 4. Mail 2021 montags bis freitags kostenfrei besichtigt werden. Aufgrund der aktuellen Corona-Verordnungen der Bundesregierung Deutschlands müssen die geplanten Vernissagen mit dem Künstler leider entfallen, werden aber ggf. noch nachgeholt werden.

Die neuen Werke des Künstlers finden Sie auch bei uns im Onlineshop.

In Kooperation mit:

» MEDIENKOOPERATION «

Die neue Leinwand-Edition „Different Minds“ von Leon Löwentraut.
Jetzt exklusiv bei der Zeit in Kooperation mit dem Handelsblatt!

Eineinhalb Jahren nach der Entstehung der #Art4GlobalGoals, in denen sich Leon Löwentraut mit den von über 193 Staaten ratifizierten 17 globalen Zielen zur nachhaltigen Entwicklung künstlerisch auseinandersetzt, hat er nun ein Werk geschaffen, das seinen ganz persönlichen und kritischen Blick auf das Thema Nachhaltigkeit, und wie es in unserer Gesellschaft gelebt wird, zum Ausdruck bringt. Damit verleiht er der globalen Sensibilisierungs- und Aktivierungskampagne #Art4GlobalGoals, die von der UNESCO, der YOU Stiftung und Geuer & Geuer Art unterstützt wird, eine weitere Dimension: er rückt den Menschen als Ursache aller Probleme, die nur von ihm gelöst werden können, in den Mittelpunkt seines Bildgeschehens. Der Serie Different Minds zugehörig, zeigt die 165 x 140 cm große Grafik, die pastös von Hand übermalt ist eine für Löwentraut typische Porträtdarstellung. Durch die kontrastierende Farbgebung, die das Gesicht in eine helle und in eine dunkle Seite halbiert, offenbart der junge Maler eine im Menschen innewohnende Zwiespältigkeit, wie sie Goethe bereits im Faust mit den Worten „Ach zwei Seelen wohnen in meiner Brust“ treffsicher beschrieben hat. Im Hinblick auf die Nachhaltigkeit führt uns Löwentraut somit eine Ambivalenz vor Augen, mit der das Thema von den meisten Menschen angegangen wird. Dem Willen, ein nachhaltigeres Leben zu führen, stehen noch immer Konsumverhalten und Bequemlichkeit gegenüber und bremsen die Motivation, sich gegen den Klimawandel einzusetzen, immer wieder aus.

Die 165 x 140 cm große Leinwandgrafik erscheint in einer streng limitierten und signierten Auflage von 10 Exemplaren. Jede einzelne Leinwand wurde mehrfarbig mit Acrylfarbe von Hand veredelt und stellt somit eine Unikat-Grafik dar.

In Kooperation mit:

GLOBAL GATE

» INSTALLATION «

Leon Löwentraut – Global Gate
#Art4GlobalGoals

Seit dem 24. November 2020 steht das Denkmal der Nachhaltigkeit am Frankfurter Flughafen: das GLOBAL GATE. Als Tor zur Welt ist der Frankfurter Flughafen einer der wichtigsten Kontenpunkte für den internationalen Flugverkehr in Deutschland und damit prädestiniert, Löwentrauts monumentales Tor, das die 17 Nachhaltigkeitszeile der Vereinten Nationen zeigt, allen ankommenden und abfliegenden Fluggästen aus der ganzen Welt zu präsentieren. Das aus Containern bestehende und damit immer wieder konstruierbare Bauwerk wurde auf allen Seiten mit Stoffbannern bespannt, die Löwentrauts #Art4GlobalGoals zeigen. In Anlehnung an das Brandenburger Tor kann das GLOBAL GATE nicht nur passiert werden, sondern ist von ähnlicher internationaler Bedeutung: es soll auf die von über 193 Nationen gemeinsam verabschiedeten Global Goals weltweit aufmerksam machen. Gekrönt wird das farbenprächtige GLOBAL GATE von einer Gloriole, die Löwentrauts 18. Global Goal mit dem Titel „Sustainable Vision“ aus der Serie Different Minds zeigt: eine bildnerisch-ästhetische Mahnung, nicht zu bequem zu sein und kein Desinteresse hinsichtlich der uns alle betreffenden Weltereignisse zu zeigen. Es ist ein Aufruf, aktiv zu werden und mitanzupacken, wenn es um globale Themen wie sauberes Klima, Frieden in der Welt und Beendigung von Hunger und Armut geht.

Das GLOBAL GATE erfährt eine besondere Ehrung am Ort seiner aktuellen Platzierung: als erstes Denkmal überhaupt es steht neben dem Hauptrollfeld des Frankfurter Flughafens. Die Flugkapitäne aller Maschinen der Deutschen Lufthansa werden während des Anrollens in Richtung Startbahn auf das GLOBAL GATE aufmerksam machen. Damit wir die Deutsche Lufthansa zum Sprachrohr in die Welt für das GLOBAL GATE.

Die Aufstellung am Frankfurter Flughafen bildet die erste Station einer weltweiten Wanderausstellung.

In Kooperation mit:

» MEDIENKOOPERATION «

ntv inside art: Gottfried Helnwein – Kunst als Waffe
Die neue Dokumentation mit Wolfram Kons

22/11, 29/11 & 29/11/2020

Wolfram Kons, der unter anderem bekannt aus «Guten Morgen Deutschland» und der ntv-Kunstexperte ist, besucht den Weltstar des Hyperrealismus Gottfried Helnwein auf seinem Bilderbuch-Schloss in Tipperary, Irland. Helnwein ist einer der bekanntesten, aber auch umstrittensten deutschsprachigen Künstler der Gegenwart. Die Doku wird am Sonntag, den 22. November um 18:30 Uhr erstmalig auf ntv ausgestrahlt. Samstag, den 28. November um 9.30 Uhr und am Sonntag, den 29. November um 14.05 Uhr bei ntv wiederholt.

Gottfried Helnwein wurde 1948 in Wien geboren, besuchte die Höhere Graphische Lehr- und Versuchsanstalt und studierte Malerei an der Akademie der Bildenden Künste in Wien. Er bedient ein weites Feld künstlerischer Techniken: Neben Zeichnungen, Aquarell-, Acryl- sowie der Ölmalerei gehört auch die Fotografie zu seinem Repertoire. Bekannt wurde Helnwein vor allem durch seine hyperrealistischen Bilder von verwundeten und bandagierten Kindern. Im Zentrum seines Schaffens stehen die Themen Verletzung, Gewalt, Schmerz und Tabuthemen nach dem Zweiten Weltkrieg, wie die Hintergründe des Nationalsozialismus. „Kunst ist für mich eine Waffe, mit der ich zurückschlagen kann“, sagt Helnwein.

Die Kunst und seine Familie bestimmen Helnweins Leben. Mit seiner Familie lebt er seit 1997 im Süden Irlands. Seit 2002 hat er darüber hinaus auch ein Atelier in Los Angeles. In «ntv Inside Art» trifft Wolfram Kons den gebürtigen Wiener auf seinem Castle Gurteen de la Poer. Er erfährt unter anderem, warum Donald Duck für Helnwein ein Erlöser aus der Dunkelheit seiner tristen Kindheit war, warum bei ihm Enten niemals im Kochtopf landen, warum Helnwein mit Bäumen spricht und was hinter seinen Bildern steckt. „Meine Kunst ist keine Antwort. Es ist eine Frage“, sagt Helnwein über seine Arbeit. „Es ist faszinierend, diesem Mann bei der Arbeit zuzusehen. Er ist ein echter Meister der Malerei. Der Weltmeister des Hyperrealismus“, meint Wolfram Kons.

Anlässlich der Dokumentation erscheint exklusiv in Kooperation mit ntv art die limitierte und von Hand signierte Grafikedition „The Murmur of Innocent“ in einer Auflage von n48 Exemplaren. Das 70 x 100 cm große Werk können Sie bei uns im Onlineshop bestellen.

In Kooperation mit:

» MEDIENKOOPERATION «

Erwin Wurm – auf einem Bein kann man nicht stehen

v.l.n.r. Willem Tell, Erwin Wurm, Dirk Geuer mit dem Gipsentwurf der Skulptur © Daniel Biskup

Auf einem Bein kann man nicht stehen: Kunst-Genie Erwin Wurm setzt der Gemeinschaft Europas in BILD ein Denkmal!

Wie sieht ein Künstler Europa? „Auf einem Bein kann man nicht stehen…“
So einfach und genial ist die Antwort von Erwin Wurm. Der Österreicher, dessen Werke sich in den Sammlungen der wichtigsten Museen (MoMA New York, Centre Pompidou Paris, Tate Modern London, Albertina Wien) befinden, gehört mit über 120 Einzelausstellungen zu den bedeutendsten Künstlern der Welt. Und ist dabei leidenschaftlicher Europäer. Wurm sagt: „Europa ist für mich die beste Idee des 20. Jahrhunderts. Diesen Kontinent zu befrieden, mit den Kriegen aufzuhören und zusammenzurücken – war einfach eine großartige Idee, daran gibt es für mich keinen Zweifel. Und ich hoffe, es bleibt die beste Idee.“

Der Weltkünstler Wurm hat seine Wurzeln noch immer in Österreich. Hier wohnt er mit seiner französischen Frau und seinen drei Kindern auf einem rund 5 Hektar großen Hof bei Wien. Ein kleines Paradies mit einem Fischteich, Ziegen und Hasen. Wurm: „Ich bin in den 50er und 60er Jahren groß geworden und als Österreicher aufgewachsen. Wir haben uns immer strikt getrennt und unterschieden von den Deutschen.“ Doch heute fühlt sich Wurm als Europäer. „Das Österreichische ist angeboren, die bewusste, intellektuelle Entwicklung hat mich dann zum Europäer gemacht. Heute würde ich mir wünschen, dass es irgendwann keine Grenzen mehr gibt und Europa ein echtes Staatenbündnis wird. Uns verbindet eine gemeinsame Geschichte. Wir kommen aus der Aufklärung, teilen eine Kunstgeschichte, Musikgeschichte, Philosophiegeschichte und gemeinsame Werte. Aber gerade die vielen Unterschiede sind ganz wichtig und machen Europa lebenswert. Die Franzosen haben andere Essgewohnheiten, die Spanier andere Schlafgewohnheiten, die Österreicher andere Saufgewohnheiten – warum kann man die nicht sein lassen? Gerade das ist die Chance Europas. Die dürfen wir uns nicht von Kleingeistern und Bürokraten kaputt machen lassen.“

Als Mahnung für den Gemeinsinn hat Wurm exklusiv für Sie, liebe Leser, die Skulptur „Auf einem Bein kann man nicht stehen“ erschaffen. Wurm: „Das ist sozusagen meine Idee von Europa. Ein halbes Beinpaar. Ein Bein braucht ja immer quasi ein zweites, damit alles im Einklang läuft und funktioniert.“ Der Künstler mahnt mit seinem Werk vor dem Hintergrund des Brexits den Zusammenhalt an und fordert in weltpolitisch turbulenten Zeiten statt nationalen Alleingängen den Zusammenhalt Europas. Empfindet sich Wurm als politischer Künstler? „Nein, ich bin zwar ein politisch denkender Mensch, aber mir war meine Arbeit immer zu schade für die Politik. Aber natürlich findet sich in meiner Kunst auch eine Haltung…“ Und ein Liebesbekenntnis zu Europa. (Text: Willem Tell)

Sichern Sie sich das limitierte Kunstwerk von Erwin Wurm!

Erwin Wurms „Auf einem Bein kann man nicht stehen“ gibt es exklusiv in der PLACE TO B Art Edition bei BILD als limitierten Aluminiumguss. Bei der PLACE TO BE Art Edition handelt es sich um eine kommerzielle Kooperation von BILD und der Galerie Geuer & Geuer Art. Die Skulptur ist 34 cm hoch, 8 cm breit und 6 cm tief, hat eine Auflage von 35 nummerierten und signierten Exemplaren und kostet 9.900 EUR inkl. 19% MwSt. und Versand innerhalb Deutschlands. Bestellungen werden ausschließlich über die Galerie Geuer & Geuer Art entgegengenommen. Es zählt die Reihenfolge der Bestellung.

© Daniel Biskup

In Kooperation mit: